Weltjugendtag 2005 in Köln

Hunderttausende Jugendliche aus aller Welt, die nach Köln reisen, um den Papst zu treffen: Das war der XX. Weltjugendtag 2005, den Benedikt XVI. vom 16. bis zum 21. August 2005 besuchte.

Es war das erste Mal, dass er als Papst in seine deutsche Heimat kam. Neben den rund 800.000 registrierten Pilgern aus 193 Ländern nahmen auch 759 Bischöfe an dem katholischen Großereignis teil, darunter 60 Kardinäle sowie 10.000 Priester. Außerdem waren über 8.000 internationale Journalisten akkreditiert. Höhepunkte der sechstägigen Reise waren unter anderem die Willkommensfeier auf einem Schiff in Köln, der Besuch der Kölner Synagoge, die Begegnung mit Vertretern der Muslime sowie der Abschlussgottesdienst auf dem Marienfeld im Rhein-Erftkreis.

Die Teilnehmerzahl stieg bei der Abschlussmesse auf 1,1 Millionen. Damit war die Abschlussmesse des Weltjugendtags die bis dahin größte je zelebrierte Messe in Deutschland.

Predigten, Ansprachen, Grußworte

VE 169 – Predigten, Ansprachen und Grußworte im Rahmen der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Köln anlässlich des XX. Weltjugendtages (2005). Hrsg. von der Deutschen Bischofskonferenz. Bonn, 2005. (Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls; Nr. 169)

Die Broschüre dokumentiert alle Predigten und Ansprachen von Papst Benedikt XVI. während seiner Apostolischen Reise nach Köln vom 18. bis 21. August aus Anlass des XX. Weltjugendtages sowie die Grußworte und Ansprachen, die an den Heiligen Vater gerichtet wurden. In einer Anlage finden sich außerdem die Grußworte des Präsidenten des Päpstlichen Rates für die Laien, Erzbischof Stanislaw Rylko, und des Erzbischofs von Köln, Joachim Kardinal Meisner, zur Eröffnung des Weltjugendtages am 16. August. Auch die Predigten der anschließenden Eröffnungsgottesdienste von Joachim Kardinal Meisner, Karl Kardinal Lehmann und Bischof Dr. Franz-Josef Bode in Köln, Düsseldorf und Bonn sind dokumentiert

Broschüre bestellen oder herunterladen

Alle Rechte vorbehalten © 2017 Deutsche Bischofskonferenz

Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz | DBK.de | pressestelle(at)dbk.de | Kaiserstrasse 161 | 53113 Bonn | Telefon: 0228 103-214 | Fax: 0228 103-254